Verona Pooth enthüllt schockierende Wahrheit

Werbe-Ikone Verona Pooth enthüllt die schockierende Wahrheit über ihre zerrüttete Familie!

Luxus-Villa, teure Urlaube, Designerkleidung: Verona Pooth (46) steht auf der Sonnenseite des Lebens, so viel ist klar. Umso größer ist der Schatten, der auf ihre Mutter Luisa (78) und ihren zwei Jahre älteren Bruder Alfred (48) fällt. Und umso schockierender ist die Wahrheit über ihre zerrüttete Familie.

Die Brustwarze von Verona Pooth Nippelalarm vei Verona PoothPikant: Viele ihrer Fans wissen nicht, dass sie einen Bruder hat. Kein Wunder, denn Alfred lebt zurückgezogen, will nichts mit der Glamourwelt zu tun haben.

Alfred ist ein unauffälliger Typ
Die Aktuelle erwischte ihn kürzlich am Stadtrand von Hamburg, als er in einem Billig-Discounter einkaufte. Veronas Bruder ist ein unauffälliger Typ, trägt Jeans und raspelkurze Haare. Er soll als Türsteher gearbeitet haben.

Wie konnte es passieren, dass sich Verona und Alfred so unterschiedlich entwickeln? Während sie in Saus und Braus lebt, muss er als einfacher Mann aufs Geld achten.

Sie verliert kein Wort über ihn

Rückblick: Verona und Alfred sind 12 und 14, als sich ihre Eltern Luisa und Ernst (†) scheiden lassen. Für Verona ein Schock! Sie klammert sich an Alfred, er ist für sie da, gibt ihr Ratschläge. Er ist angeblich der ruhige Machertyp, sie die extrovertierte Lady, die das Rampenlicht sucht.

Inzwischen verliert Verona öffentlich kein Sterbenswörtchen mehr über Alfred. Weil er ihr peinlich ist? Weil er ihrem Sauberfrau-Image schaden könnte?

Fest steht: Auch das Verhältnis zu ihrer Mutter ist alles andere als harmonisch. Im Gegenteil. Jahrelang herrschte Funkstille zwischen ihnen. Verona damals zu „Bild“: „Ich leide sehr darunter, dass wir uns nicht in die Arme schließen können. Sie will mich nicht sehen. Und ich weiß nicht einmal, warum“ Bitter: Ihre Mutter kam nicht mal zu Veronas Hochzeit, kapselte sich immer mehr ab.

2011 stürzte Luisa, lag tagelang hilflos in ihrer Wohnung. Erst danach wurde klar, dass sie demenzkrank ist. Verona: „Ihr Anblick war sehr traurig. Die Lippen waren aufgeplatzt, die Haut sah aus, als wäre sie gestorben:` Seit dem Vorfall lebt ihre Mutter in einem Heim. Alfred soll häufig dort sein, mit ihr spazieren gehen und ihre Hand halten. Verona besucht sie zwar auch – allerdings nicht, ohne darüber zu sprechen. Ohne der Welt unter Tränen zu erklären, wie sehr sie das Schicksal ihrer Mutter berührt. Verona Pooth schlägt halt Profit – offenbar auch aus dem Leid ihrer Angehörigen.

Auf den 2 Bilder ist Nipelalarm bei Verona angesagt. Da ist wohl das Kleid ein wenig zu klein geraten für ihre gossen Titten oder Ihre Nippel wollen auch mal die große, weite Welt sehen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.