Saskia Vester trennt sich von ihrem Mann

Ehe Dramen bei Saskia Vester! Nach Streits trennt sie sich regelmäßig von ihrem Mann!

Als TV-Star Saskia Vester (55) vor über 30 Jahren den Schauspieler und Gastronom Robert Flörke (57) traf, war’s um sie geschehen. Doch ihre Liebe wurde seitdem immer wieder auf die Probe gestellt. In einem Interview spricht die Schauspielerin, die am 4.10. in Die Landärztin zu sehen ist, über die Ehe-Dramen, die sich regelmäßig bei ihr zu Hause abspielen.

Sie haben nächstes Jahr Ihren 30. Hochzeitstag – ungewöhnlich in dieser Branche, oder?
Ich denke, das ist in unserem Beruf nicht mehr und nicht weniger als anderswo. Klar, eine wirklich große Liebe gibt es selten. Bei vielen schläft die Beziehung dann irgendwann ein. Aber bei meinem Mann und mir ist es so, dass dieses unstete Schauspieler-Leben unsere Beziehung sehr befruchtet.

Saskia Vester Inwiefern?
Weil wir immer wieder frisch aufeinandertreffen. Streckenweise sehen wir uns sechs Wochen nicht, und wenn man dann nach Hause kommt, ist die Beziehung irgendwie neu. Wir haben einander irrsinnig viel zu erzählen. Durch unser unstetes Leben haben wir kaum wirklichen Alltag miteinander.

Was ist daran so gut?
Der Alltag führt ja oft zu Routine und Müdigkeit. Klar, der ist auch mal schön, aber nicht ausschließlich. Unterm Strich ist es die Abwechslung, die unsere Ehe spannend und am Leben hält. Außerdem ist mein Mann vom Sternzeichen her Widder und ich bin Löwe – da reibt man sich auch schon mal heftig aneinander.

Wie laufen solche Streits denn ab? Geht einer und packt die Koffer?
Nicht ganz. Aber nach Streits trennen wir uns regelmäßig. Die Trennung hält immer so etwa zwei Stunden an. Schlimm genug …

Wer gibt als Erster nach?
Meistens mein Mann. Obwohl er wie gesagt Widder ist! Die wollen ja immer mit dem Kopf durch die Wand, ihre Meinung durchsetzen. Also da macht mein Mann schon einen sehr großen Schritt. Ich bin da eher ein Sturkopf. Oder sagen wir: stolz. Da muss erst mal was passieren, ehe ich nachgebe. Ein bisschen lasse ich ihn da zu Kreuze kriechen. Aber nicht zu viel: Man darf das nicht überstrapazieren und muss immer die richtige Dosierung finden, sonst ist der Widder beleidigt.

Sie haben mal vor Wut Ihren Ehering in den Garten geworfen und nie wiedergefunden. Gab’s danach einen neuen?
Nein. Das macht aber nichts: Mein Mann hat seinen Ehering mittlerweile auch verloren. Wir wissen noch nicht mal, wo. Aber das ist schon in Ordnung: Wir hatten auch keine Brillanten drin oder so was, es waren ganz schlichte Ringe. Aber egal, daran soll’s nicht liegen – Hauptsache, man ist im Herzen verheiratet

Schönes Wiedersehen: An der Seite von August Schmölzer ist Saskia Vester in Die Landärztin – ein neues Leben (ARD, 4.10., 13 Uhr) zu sehen.

Sie steht zu Ihrem Alter: Von Schönheits-OP´s hält Saskia Vester nichts. “Geschnippelte Menschen sehen gespenstisch aus” findet sie.

Saskia Vester ist überzeugt: Sie könnte Ehemann Robert einen Seitensprung verzeihen. Bedingung wäre allerdings, dass er ihr den Fehltritt von sich aus beichtet, nach dem Motto: “Schatz, mir ist da etwas furchtbar Dummes passiert.”

Oben auf dem Bild macht Saskia Vester für Götz George in dem Film Solo für Klarinette aus dem Jahr 1998 die Beine breit.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.