Wolke Hegenbarth will Leben retten

Schauspielerin Wolke Hegenbarth (35) arbeitet auf einem Krankenhausschiff! „Ich will helfen, Leben zu retten“!

Wolke Hegenbarth Für sie ist es schon fast zu einer Tradition geworden. Einmal im Jahr verbringt Wolke Hegenbarth vier Wochen auf einem Krankenhausschiff, das vor Afrika liegt. „Dieses Mal waren wir in Madagaskar“, sagt sie. Doch Zeit, die große Insel zu erkunden, hatte die gebürtige Nordrhein-Westfälin nicht. Denn auf dem Schiff, das zur Hilfsorganisation „Mercy Ships“ (dt. Gnadenschiffe) gehört, wird rund um die Uhr operiert. „In sechs Operationssälen werden medizinische Probleme wie Verbrennungen, große Tumore oder Kiefer-Lippen-Gaumen-Spalten behandelt“, berichtet Wolke.

Notwendige Behandlungen, die den meisten Afrikanern nicht zur Verfügung stehen. Es gibt kaum Ärzte. „Es sei denn, die Patienten legen ordentlich Geld auf den Tisch“, weiß die 35-Jährige. „Geld, dass die meisten nicht haben. Somit müssen Eltern in Kauf nehmen, dass ihr Kind entstellt leben muss.“

„Ich teile mir eine Kabine mit zehn anderen“
Damit dies möglichst vielen erspart bleibt, nimmt sich die Wahl-Berlinerin gerne eine Auszeit vom stressigen Schauspielerleben. Sie will helfen, Leben zu retten: „Das Leid der Patienten geht mir sehr nahe. Aber ich bin stolz, dass ich mit meiner Arbeit einen Teil dazu beitragen kann, dass es ihnen wieder gut geht.“

Zusammen mit rund 200 ehrenamtlichen Medizinern und 200 weiteren Freiwilligen, die den Ärzten unterstützend zur Seite stehen, lebt sie dafür auf engstem Raum. „Ich teile mir eine Kabine mit zehn anderen“, sagt sie.

Vier Wochen lang lernt der TV-Star dann keine Texte. „Ich bin auf dem Schiff Zimmermädchen, mache die Betten, putze die Bäder und reinige auch Teppiche“, so Wolke Hegenbarth. Ja, das Aufgabenfeld ist vielfältig. „Jemand muss kochen und das Essen ausgeben, andere putzen, betreiben das Café oder die Schule für die kleinen Patienten. Es gibt viele Dinge, die man tun kann, die nicht in erster Linie mit Medizin zusammenhängen.“ Und Wolke ist sich wirklich für nichts zu schade: „Ich mache alles, was anfällt.“

Ab sofort ist Wolke Hegenbarth in der Vorabendserie „Alles Klara“ dienstags, um 18.50 Uhr, in der ARD zu sehen.

Auf dem Bild zeigt Wolke Hegenbarth viel nackte Haut im engen, schwarzen, Sexy Bikini in der österreichisch-deutschen Fernsehserie „Es kommt noch dicker – Die Verwandlung“, aus dem Jahr 2012 .

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.