Nicole Kidman in Paddington

Knopfaugen fürs Herz – In 40 Sprachen übersetzt: Endlich kommt Welt-Bestseller Paddington mit der Schauspielerin Nicole Kidman in der Hauptrolle ins Kino und spricht die Sprache der großen Bilder.

Bären sind plump, tumb und stets auf der Suche nach Honig? Von wegen! Dieser hier trägt Hut und Mantel, spricht so gut wie er brummt und hat eine Schwäche für Sandwiches mit Orangenmarmelade.

Nicole Kidman total nackt vom Spiegel Der Inhalt: Nach dem Tod seines Onkels muss Paddington fort aus seiner Heimat, dem tiefsten Peru. Per Frachtschiff und Zug tritt er die Reise nach London an. Er hofft, dort ein neues Zuhause bei jenem Forscher zu finden, der seine Bärenfamilie vor langen Jahren im peruanischen Urwald entdeckte. Doch die angeblich so höflichen Briten ignorieren den Bären. Und so sitzt Paddington verloren auf dem Bahnsteig – bis Familie Brown vorbeikommt. Zum Entsetzen des misstrauischen Mr. Brown (Hugh Bonneville) nimmt seine Frau (Sally Hawkins) das seltsame Tier mit nach Hause. Die Browns ahnen nicht, dass ihr Gast in Lebensgefahr schwebt: Millicent (Nicole Kidman), die Präparatorin des Naturhistorischen Museums, will dieses letzte Exemplar der so genannten Bärengattung „Ursa Marmalada“ um jeden Preis ausstellen – ausgestopft natürlich …

Hintergrund: Seit 1958 das erste Buch erschien, wurden die Geschichten über den wohlerzogenen Minibären, der kein Fettnäpfchen auslässt, in 40 Sprachen übersetzt. Sie verkauften sich 35 Millionen Mal, denn sie unterhalten Kinder ebenso gut wie Eltern. Und schon oft sollten die Abenteuer um den Bären, den in der deutschen Kinofassung Elyas M’Barek spricht, auf die große Leinwand kommen. Aber keines dieser Projekte bekam den Segen des Autors Michael Bond – bis heute. Auch wenn für die Dreharbeiten Paddingtons hübsches Baumhaus in Costa Rica statt in Peru aufgebaut wurde.

Auf dem Bild zeigt sich die Mimin Nicole Kidman im Film Billy Bathgate aus dem Jahr 1991 total nackt vor einem Spiegel.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.