Diana Staehly – Der Ruf der Berge

Ohne Kitsch, Wohlfühlfernsehen mit Niveau. Diana Staehly spricht in einem Interview darüber, wie sie als Hanna Hellmann “eine neue Programmfarbe” in den ZDF-Donnerstag bringen will.

Diana Staehly Diana Staehly bekommt eine Filmreihe und als “Hanna Hellmann” strandet sie in Tirol – als Schlichterin und Hüttenwirtin. Klingt nach heiler Bergwelt, ist es aber nicht. Darauf legt die Mimin wert, als sie daheim in Potsdam am Telefon das Interview gibt. Verschnupft gut gelaunt und sehr sympathisch.

Frau Staehly, am 12. und 19. März gehen sie zum ersten Mal als “Hanna Hellmann” auf Sendung. Was erwartet die Zuschauer?
Auf keinen Fall ein Heimatfilm im klassischen Sinne. Es geht um ernste Themen, hat aber auch leichte Momente, ein bisschen Liebe und Flirten. Alles modern erzählt.

Sie spielen eine Schlichterin. Hierzulande können wenige mit dem Thema etwas anfangen.
So ging es mir auch. Ich hab dann erfahren, dass es in Österreich gang und gäbe ist, erst mal Schlichter zu beauftragen, bevor man bei Konflikten vor Gericht zieht.

Das Motto der Schiedsleute ist “sich, vertragen ist besser als klagen”. Sind sie ein “verträglicher”, ein umgänglicher Mensch?
Eigentlich Ja. (lacht) Ich kann mich aber auch schon mal richtig fetzen. Aber ich mag es nun mal harmonisch.

Wenn Sie zwei Monate am Stück für “Hanna Hellmann” in Tirol drehen, wie läuft es dann zu Hause in Potsdam?
Da braucht es viel Organisation, meine Tochter ist erst zweieinhalb Jahre alt. Ich habe zum Glück ganz tolle Schwiegereltern, die die Kleine sehr lieben.

Auf dem Foto kann man der Schauspielerin Diana Staehly die auch in “Stromberg” als Tanja Steinke (geb. Seifert) zu sehen ist, sehr tief in den Ausschnitt schauen.

Diana Staehly als Hanna Hellmann in “Der Ruf der Berge” kommt am Donnerstag um 20:15 Uhr im ZDF!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.