Angela Winkler – Das Gewinnerlos

Vier gewinnen … Vordergründig handelt Das Gewinnerlos von einem Lotto-Sechser. Wichtiger ist die Botschaft: Glück hat nichts mit Zahlen zu tun.

Angela Winkler Nackt und Oben Ohne“Es gibt immer einen Ausweg”. So lautet das Motto der Seniorin Sylva, das sie mit kindlicher Neugierde verfolgt. Angela Winkler ist die perfekte Besetzung für dieses alterslose Energiebündel. Matthias Habich sagt über seine Kollegin, den früheren Kino- (Die Blechtrommel) und heutigen Theaterstar: “Sie ist für mich ein Wesen von einem anderen Stern. Sie ist vor allem eine Frau, die noch alle Lebensalter in sich trägt.”

Als Sylva bringt Angela Winkler frisches Leben in den Alltag des muffeligen Witwers Georg, der sich schon mit seiner Existenz als Sonderling abgefunden hatte. “Georg sieht in ihr die junge Frau, und da er sich in sie verliebt, verjüngt er sich auch”, sagt Habich über seine Rolle. Ebenso verjüngen könnte sich Georgs einziger Freund Heinrich (Peter Franke) dank seiner neuen Liebe. Dessen Flamme ist jedoch ein flotter Tanzlehrer (D. Mattausch), und Heinrich hat sich noch nie zu seiner Homosexualität bekannt.

Ach so, eigentlich geht es ja um einen Lottogewinn. Aber der ist nur Aufhänger für zwei schöne Liebesgeschichten und die Botschaft, dass es nie zu spät ist für eine neue Bindung. Die Botschaft mag banal sein, das lustvolle Spiel der vier gereiften Könner ist es nicht. Ein schönes Werk im boomenden Genre “Niveauvolle Seniorenkomödie”. Wie sinnvoll ist diese neue Lust am Alter im deutschen TV? Matthias Habich hat dazu seine eigene, altersweise Sicht: “Der Sinn besteht darin, dass ich noch viele Jahre Rollen bekomme”: Klingt vielversprechend.

Das Gewinnerlos mit Angela Winkler kommt am Freitag um 20:15 Uhr in der ARD.

Auf dem Bild ist die Schauspielerin Angela Winkler Nackt und Oben Ohne beim Poppen im Film “Die Blechtrommel” aus dem Jahr 1979 zu sehen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.