Veronica Ferres – Drei Fragen

Drei Fragen an die deutsche TV Darstellerin Veronica Ferres!

„Das Superweib“ (1996), „Die Frau vom Checkpoint Charlie“ (2007), „Die Patin“ (2008) – Veronica Ferres ist auf starke Frauen abonniert. Nun gibt sie die Bundeskanzlerin in „Die Staatsaffäre“.

Veronica Ferres nackt auf dem Bett Wie nah ist die Rolle an der Wirklichkeit?
Veronica Ferres: Ich spiele nicht Angela Merkel, sondern eine Bundeskanzlerin, die es irgendwann geben könnte. Auf die Frage, warum sie sich auf niemanden einlässt, antwortet sie: „Ich gehe mit Deutschland ins Bett. Ich liebe dieses Land!“ Das ändert sich, als sie dem französischen Staatspräsidenten gegenübersteht und feststellt, dass sie vor 25 Jahren eine Nacht mit ihm verbracht hat.

Veronica Ferres nackt Sie kennen Frau Merkel persönlich? Ja, sie ist eine perfekte Rhetorikerin. Als sie bei unserer jüngsten Begegnung frei gesprochen hat, hat sie das mit viel Charme, Witz und Humor getan, ohne wichtige Fakten zu vernachlässigen.

Wusste sie da, dass Sie gerade als Kanzlerin vor der Kamera standen?
Ich habe es ihr erzählt, und sie war sehr amüsiert. Sie war lustigerweise gerade auf dem Weg zu einem Treffen mit François Hollande auf der Insel Rügen. Ich habe ihr verraten, dass ich in meinem Film dem französischen Staatspräsidenten sehr nahe komme.

Der Film „Die Staatsaffäre“ mit der Schauspielerin Veronica Ferres läuft am 2. September um 20.15 auf SAT.1

Auf den 2 Bilder sieht man Veronica Ferres nackt in dem Film „Die Braut“

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.