Mary Roos als Mutter immer besorgt

Mary Roos und der Busengrabscher Mary Roos „Mein Sohn Julian ist ein Held für mich“ Er riskierte sein Leben für andere.
Als Mary Roos (65) den Telefonhörer abnimmt, hört man sofort die Sorge in ihrer Stimme. Ihr einziger Sohn Julian (28) wurde gerade operiert. „Er wacht gerade aus der Narkose auf“, sagt Mary. Dem Event-Kaufmann wurden vorher eingesetzte Stahlplatten wieder aus dem Kiefer entfernt. „Ich hatte große Angst vor dem Eingriff. Als Mutter bin ich immer besorgt“, so die Sängerin. Die Operation ließ sich leider nicht vermeiden, sie verlief aber gut.

Der Täter schlug brutal zu

Denn im letzten November wurde ihr Sohn Julian Opfer einer brutalen Prügel-Attacke. Er war in Hamburg auf der Reeperbahn unterwegs, als er sah, wie ein älterer Mann von einem Jugendlichen bedroht wurde. Todesmutig griff Julian ein, wurde aber selbst vom aggressiven Täter verprügelt. Die Folge: ein doppelter Kieferbruch und eine schwere Knieverletzung. „Es war furchtbar“, sagt Mary Roos noch immer entsetzt. „Aber ich bin auch sehr stolz auf ihn, dass er nicht nur zugesehen hat. Mein Sohn ist ein Held für mich.“ Und Julian kann es kaum erwarten, bis er wieder von Mamas berühmter Hausmannskost essen kann.

Auf dem Bild geht ein Busengrabscher auf Mary Roos los! Mitten beim Konzert geht ein Fan von hinten an Mary Roos, schiebt ihr Shirt hoch und packt ihr an die Titten. Weitere Fotos vom mit der Attacke auf die Brüste von Mary Roos und dem Busengrabscher folgen in Kürze.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.