Christiane Paul und Jule Ronstedt

Alles ist anders „Die Sache mit der Wahrheit“ mit Christiane Paul und Jule Ronstedt ist der Höhepunkt der ARD-Toleranzwoche: das Freundschaftsdrama

Christiane Paul nacktVorn 15. bis 21. November dreht sich in der ARD alles um das Thema Toleranz. Unter dem Motto „Anders als Du denkst“ werden im Ersten, in allen Dritten Fernsehprogrammen sowie den Hörfunkwellen und Online-Angeboten die unterschiedlichsten Facetten beleuchtet. „Das Miteinander in unserer Gesellschaft kann nur gelingen, wenn sich jeder Einzelne Ansichten oder Handlungsweisen anderer Menschen bewusst macht und diese dann auch gelten lässt – selbst wenn er persönlich ganz anders denken oder fühlen mag“, so Ulrich Wilhelm, Intendant des federführenden Bayerischen Rundfunks.

Jule Ronstedt im BadeanzugEin filmischer Höhepunkt der Aktionswoche ist das von Sibylle Tafel inszenierte Freundschaftsdrama „Die Sache mit der Wahrheit“ mit Christiane Paul und Jule Ronstedt in den Hauptrollen. Die beiden spielen die Freundinnen Michelle und Doro, die sich nach Jahren wiedersehen. Doro (Jule Ronstedt) lebt mit ihrer Familie im beschaulichen Wolfratshausen und kämpft gegen die Langeweile in ihrer Ehe an, Michelle (Christiane Paul) ist eine krankhafte Lügnerin, die ihr wahres Ich hinter vorgespielten Identitäten versteckt: Für den Freund ist sie die Stewardess, für die Freundin die Band-Managerin usw. Christiane Paul: „Es gibt Menschen, die an einer Persönlichkeitsstörung leiden und den krankhaften Drang zum Lügen haben.“ In Sachen Toleranz fordert sie ihrer Umwelt im Film einiges ab. Und wie hält es Christiane Paul mit der Wahrheit? „Ich bin ganz schlecht im Lügen. Das sieht man mir immer sofort an.“

„Die Sache mit der Wahrheit“ wird am Freitag um 20:15 Uhr in der ARD gesendet.

Auf den Fotos sind die Schauspielerinnen Christiane Paul als Blondine total nackt in „Dumm gelaufen“ aus dem Jahr 1997 und Jule Ronstedt leider nicht so nackt, sondern nur im schwarzen Badeanzug zu sehen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.