Kate Hudson ist glücklich

Wie wird man nur so glücklich wie Kate Hudson? Der innere Frieden hilft. Und dann gut 50 Croissants!

Zuerst kämpfte sie sich mit dem Outdoor-Spezialisten Bear Grylls durch die Dolomiten, dann drehte sie mit Bill Murray „Rock the Kasbah“ (spielt derzeit im Kino) und brachte ihr Buch „Pretty Happy“ zu Papier: Kate Hudson (36) strotzt vor Tatendrang.

Kate Hudson Kompliment, Frau Hudson, Ihre Mutter Goldie Hawn hat Ihnen ganz offensichtlich das Schönheitsgen vererbt?
Mehr als das. Ich bin in einer gesunden Familie groß geworden. Sie hat mir und meinen Geschwistern
mit auf den Weg gegeben, liebenswürdig, mitfühlend und ehrlich zu sein. Wir Kinder hatten die Freiheit, Fehler zu machen. Und standen nie unter dem Druck, hohe Erwartungen zu erfüllen. Ich lebe nicht nach Plan. Wenn ich morgens Lust auf Croissants in Paris habe, dann fliege ich hin. Aber ich esse keine 100. Höchstens um die 50 (lacht)

Wann entdeckten Sie Ihr Talent als Schriftstellerin für Ihr Buch „Pretty Happy“?
Ganz einfach: Das war, als ein Verlag auf mich zukam und mir den Vorschlag gemacht hat, meine Lebensphilosophie niederzuschreiben.

Und wie lautet Ihre Lebensphilosophie?
In Kurzform gebracht: Jeder sollte das tun, womit er sich gut fühlt. Es gibt keine generelle Formel
dafür, wie man glücklich ist.

Macht zum Beispiel äußere Schönheit glücklich?
Doch eher Gesundheit. Und zwar körperliche wie geistige.

Aber wieso wird bei Frauen so viel Wert auf Gewicht und Figur gelegt?
Vor allem, weil wir darüber so viel reden. Dass Schönheit hochgeschätzt wird, nun ja, warum nicht? Aber wie man Schönheit definiert, das hat uns die Gesellschaft abgenommen.

Trifft der Titel Ihres Buches „Pretty Happy“ (dt. „Ziemlich glücklich“) auf Sie zu?
Das kommt auf den Tag an. Das Beste, was mir in den letzten Jahren widerfahren ist, ist dass ich eine Art neuen Sinn für inneren Frieden entwickelt habe. Ich mache mir nicht mehr so viele Sorgen. Ich lasse Dinge von mir abgleiten. Nach dem Motto: „Was soll’s, sterben müssen wir alle!“

Manchen Themen muss man sich stellen. Zum Beispiel, wenn die Kinder erwachsen werden.Was bringen Sie Ihren beiden Söhnen über den Umgang mit Mädchen bei?
Eines müssen sie wissen, bei mir gilt die Regel: Du darfst nicht zwei Freundinnen auf einmal haben.

Steckbrief:
Sie liebt Musik(er)! Kate Garry Hudson kam am 19. April 1979 in Los Angeles zur Welt. Mama ist Schauspielerin Goldie Hawn (70; Oscar für „Die Kaktusblüte“), Stiefvater deren Lebensgefährte und Kollege Kurt Russell (64). Karriere: Ihren Durchbruch als Schauspielerin feierte Kate mit der großartigen Musikerbio „Almost Famous“ (2000). Privat: Musiker haben es ihr einfach angetan: Von 2000 bis 2006 war sie mit dem Rocksänger Chris Robinson verheiratet, von 2010 bis 2014 mit Muse-Frontmann Matthew Bellamy zusammen. Von jedem der beiden Männer hat sie einen Sohn: Ryder (12) und Bingham (4).

Auf dem Foto zeigt Kate Hudson viel Nackte Haut im engen, knappen, schwarzen Bikini.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.