Charlize Theron ist mehr als nur ein Filmstar

Botschafterin des Friedens – Seit 199.9 arbeitet Charlize Theron in Kapstadt in einem Krisenzentrum für Vergewaltigungsopfern. Dort kämpft der Hollywood-Star für die Rechte der Frauen.

Charlize Theron „Charlize Theron ist mehr als nur ein Filmstar. Sie ist eine Philanthropin, die ihre Fähigkeiten und ihre Berühmtheit dafür nutzt, Aufmerksamkeit auf die Notlage von Millionen von Frauen zu lenken, die unter Gewalt und Missbrauch leiden“, sagte die stellvertretende Generalsekretärin Asha-Rose Migiro während der Ernennung der Oscar-Gewinnerin zur UN-Friedensbotschafterin. Die südafrikanische Schauspielerin engagiert sich seit 2008 im Auftrag der UN für die Beendigung der Gewalt gegen Frauen.

Theron weiß, wovon sie spricht, denn sie selbst ist eine Betroffene. Als sie 15 war, versuchte der alkoholkranke Vater vor ihren Augen, ihre aus Deutschland stammende Mutter umzubringen. Sie sah dann mit an, wie ihre Mutter ihren Vater in Notwehr tötete. „Wir wollen die klare Botschaft vermitteln, dass Gewalt gegen Frauen einfach nicht mehr akzeptiert werden darf“, erklärte die Aktivistin in einer Stellungnahme.

Außerdem hat sie sich seit Jahren dem Kampf gegen HIV verschrieben. Mit ihrer Organisation CTAOP (Charlize Theron Africa Outreach Project) hilft sie vor allem Kindern in Südafrika, „weil hier die meisten Menschen mit HIV leben.“ Doch die Hilfe kommt nicht immer gut an. In ihrer Heimat hat die Schauspielerin durch ihr Engagement den Zorn eines südafrikanischen Dorfhäuptlings auf sich gezogen. Da sie ihn nicht vorher um Erlaubnis für ihr Projekt „Mpilonhle“ gebeten hatte, ordnete der Stammesvorsteher an, die Arbeiten einzustellen. Die von Theron geförderte Initiative sieht im Kampf gegen Aids unter anderem Gesundheitstests und Computer-Training für Schulkinder vor.

„Seit ich selbst ein Kind habe, weiß ich den Wert des Lebens zu schätzen.“

Ende eines Hollywood-Traumpaares: Nach fast eineinhalb Jahren Beziehung sollen sich Sean Penn und seine Verlobte Charlize Theron bereits im Mai voneinander getrennt haben

Ganz nebenbei …
Im Alter von 18 Jahren wurde Charlize Theron in einer Warteschlange am Hollywood Boulevard von einem Agenten entdeckt. Kurz darauf erhielt sie in dem Horrorfilm „Kinder des Zorns III“ ihre erste Filmrolle. Danach war das blonde Ex-Model lange Zeit auf die Rolle der schönen Frau an der Seite des männlichen Hauptdarstellers festgelegt. Nach zahlreichen Auftritten als schmückendes Beiwerk gelang es ihr schließlich, als Serienmörderin Aileen Wuornos in Patty Jenkins‘ Drama „Monster“ dieses Image zu durchbrechen. In den folgenden Jahren war die Schauspielerin nicht nur in Hollywood-Kassenschlagern wie „Hancock“ zu sehen, sondern auch in anspruchsvollen Filmen wie „The Road“ zu bewundern.
Für ihre mutige Darstellung in „Monster“ wurde sie mit dem Oscar belohnt. Am Montag den 28.9. ist sie um 22 Uhr 15 in Ridley Scotts „Prometheus – Dunkle Zeichen“ im ZDF zu sehen.

 

Auf dem Bild ist Charlize Theron Splitter Nackt im Film „Devil´s Advocate“ (Deutscher Titel „Im Auftrag des Teufels“) aus dem Jahr 1997 zu sehen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.