Xenia Assenza in Siebenschön

Schönes Weihnachtsfest – mit Xenia Assenza als „Siebenschön“, in einem von vier neuen Märchen der Reihe „6 auf einen Streich“

Traditionell erweitert das Erste am Weihnachtsfest seine Märchenreihe „6 auf einen Streich“. Auch dieses Jahr kommen vier neue dazu. Die Märchen Nummer 31 bis 34 sind, wie gewohnt, prächtig ausgestattet und großartig besetzt.

Xenia Assenza mit nackter BrustIn „Siebenschön“, dem ersten der vier neuen 60-Minüter, übernimmt Schauspielerin Xenia Assenza die Hauptrolle. Die 24-jährige Wahl-Berlinerin war schon als Elfjährige auf der Schulbühne die „Momo“, zuletzt sah man sie im Heimatdrama „Das finstere Tal“. Wie in allen Märchen der Reihe wird auch in der Geschichte der schönen Bauerntochter, die ihr Gesicht verhüllt, um von Männern ungestört in Ruhe die Heilkunst studieren zu können, eine aktuelle Botschaft transportiert.

Assenza: „Es ist auch heute immer noch oft so, dass gerade eine schöne Frau als Objekt gesehen und nicht ernst genommen wird.“

Insgesamt acht Märchen zeigt das Erste an den beiden Weihnachts-Nachmittagen, vier davon sind Erstausstrahlungen. Die Hauptrollen spielen in der Regel große Talente, die Nebenrollen große Stars: In „Siebenschön“ sind das Esther Schweins und Gustav Peter Wöhler. Außerdem: Sebastian Bezzel
in „Sechse kommen durch die ganze Welt“, Sky du Mont „Die drei Federn“, Heiner Lauterbach „Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen“. Tolle Mischung, schöne Weihnachten.

Auf dem Foto ist Xenia Assenza Oben Ohne mit nackter Brust in dem Film „Die Rache der Wanderhure“ aus dem Jahr 2012 zu sehen.

Märchenhafte Weihnachten mit „Siebenschön“ am Donnerstag den 25.12.2014 um 14:45 Uhr in der ARD

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.