Stefanie Stappenbeck – Ein starkes Team

Große Trauer und ein neuer Anfang

„Ein starkes Team“ geht weiter – auch nach dem Tod von Maja Maranow. Stefanie Stappenbeck ist die Neue in der eingespielten Berliner Mannschaft

Natürlich fehlt sie. Maja Maranow war über 20 Jahre lang eine feste Größe an unseren Krimisamstagen. Als Verena Berthold wuchs sie uns ans Herz, als eine Frau, die mit Ruhe und Feingefühl an die Fälle ging, an ihrer Seite Kollege Otto (Florian Martens) als Mann fürs Grobe. Im August letzten Jahres kündigte Maja Maranow ihren Ausstieg an, „Geplatzte Träume“ Anfang Januar war ihr letzter Fall.

Nur wenige Tage vor der Ausstrahlung erlag die Schauspielerin ihrem Krebsleiden. „Sie war so, wie sie spielte: sehr wahrnehmbar, aber absolut unprätentiös, freundlich, aber bestimmt, wenn ihr etwas wichtig war, konzentriert und umsichtig liebenswürdig“. So erinnert Redaktionsleiter Günther van Endert stellvertretend für das ganze „starke Team“ an die Kollegin.

Stefanie StappenbeckDie Neue im Team ist Stefanie Stappenbeck. Eine Wahl, mit der die Produzenten nicht viel falsch machen konnten. Mit ihrem unkomplizierten Charme und ihrem handwerklichen Können hat die süße Blonde schließlich schon haufenweise Krimis bereichert, sei es als Hauptdarstellerin („Polizeiruf 110″; „Im Alleingang“) oder als Episodengast in „Tatort“ & Co.

Bindemittel: Currywurst
Stappenbeck spielt Linett Wachow, die der Teamleiter Reddemann (Arnfried Lerche) aus Schwerin in die Hauptstadt geholt hat. Selbstbewusst, quirlig und mit etwas zu viel Gottvertrauen geht sie den Job an Ottos Seite an. Der ist erst mal froh, dass Linett eine Grundvoraussetzung erfüllt: „Gott sei Dank“ ist sie keine Vegetarierin, und so kommt man sich bei einer Currywurst näher. Im ersten Fall namens „Knastelse“ suchen die beiden den Mörder eines Strafgefangenen, der kurz nach seiner Entlassung ermordet wurde. Er hatte sich über eine spezielle Partnervermittlung in eine Frau von „draußen“ verliebt.

Natürlich darf auch in dieser Episode „Sputnik“ nicht fehlen: Der Tausendsassa, gespielt von Jaecki Schwarz, kommt zu einem Undercover-Einsatz als „Knacki“.

Eine weitere Folge mit Stefanie Stappenbeck ist schon fertig: Am 2. April klären Linett und Otto einen Mord unter Diplomaten. Klar, dass die beiden Currywurstkommissare in den feinen Kreisen einige Fettnäpfe finden.

Gelungener Einstand für Stefanie Stappenbeck! Ein starkes Team am Samstag um 20 Uhr 15 im ZDF.

Auf dem Foto liegt Stefanie Stappenbeck völlig Nackt neben dem Bett in der Fernsehkrimiserie „Siska“ in der Episode „Das Ende von Haug“ aus dem Jahr 1999.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Jetzt Live