Franziska van Almsick nach der schweren Krise

Nach der schweren Krise steht Franziska van Almsick auch in schlechten Zeiten zu ihrem Mann!

Es sagt sich so leicht: Die Liebe zwischen zwei Menschen lebt von den schönen Augenblicken – aber sie wächst durch die schwierigen Zeiten. Doch nach diesen Worten wirklich zu leben – nein, das fällt vielen schwer. Ihr aber nicht, sagt Franziska van Almsick (38) jetzt in einem Interview. Unser „Goldfisch” stellt klar: Ich stehe zu meinem Mann – auch in schlechten Zeiten!

Franziska van Almsick Und das hat Franziska eindrucksvoll bewiesen. Denn auch, als ihr Verlobter Jürgen B. Harder (56) letztes Jahr wegen Bestechung zu zwei Jahren Freiheitsstrafe auf Bewährung und zu sechs Millionen Euro Geldstrafe verurteilt wurde, stand sie ihm bei. Ohne einmal zu zögern.

„Meine Familie ist das Schönste”, sagt sie!
„Wir sind seit elf Jahren eine Familie, und daran hat sich für uns auch im letzten Jahr nichts verändert”, sagt die Ex-Weltklasseschwimmerin. Und fügt hinzu: „Diese häufige und schnelle Trennerei, das ist doch schrecklich. Meine kleine intakte Familie, mein Mann, meine Kinder, das ist das Größte und Schönste, was ich in meinem Leben geschafft habe.” Und das lässt sie sich selbst durch die schlimmste Krise nicht nehmen. Respekt!

Oops, auf dem Bild schaut Franzis rechte Nackte Brust unter den Shirt hervor.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.