Elisabeth Lanz ist Tierärztin Dr. Mertens

Endlich zeigt das Erste neue Folgen von „Tierärztin Dr. Mertens”. Die Fans mussten drei Jahre auf die Schauspielerin Elisabeth Lanz warten!

Elisabeth Lanz „Warum muss ich die Erlaubnis eines Beamten einholen, der einen Tapir für ein umweltfreundliches Elektroauto hält”, fragt Dr. Mertens verzweifelt ihre Sekretärin, wenn es um den Betrieb eines Tiergeheges geht. Tatsächlich hat sich Dezernatsleiter Dr. Schröder von der „Unteren Naturschutzbehörde” angekündigt. Es droht also Ärger. Willkommen in der Serienwelt des Ersten am Dienstagabend. Ab sofort operiert hier wieder „Tierärztin Dr. Mertens”, gespielt von Elisabeth Lanz.

Aber was heißt operiert? Die Veterinärin ist längst auch für Behördliches zuständig, schließlich wurde sie nach dem plötzlichen Tod des Zoodirektors Dr. Fährmann (Michael Lesch ist raus aus der Serie) zur kommissarischen Direktorin ernannt. Als solche hat sie nicht nur mit den Zahnschmerzen des Tigers Shirkan (!) zu tun, sondern eben auch mit Behördenhengsten wie dem Dezernatsleiter. Und weil in der Serie, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, gerne mal alles so schwarz-weiß ist wie die Zebras im Vorspann, sondert Dr. Schröder vornehmlich Beamtendeutsch ab und rührt ansonsten, stets leicht debil grinsend, in seiner Teetasse. Niels Bruno Schmidt spielt den Schröder wunderbar stocksteif.

Aber es ist ja nicht nur der Beamte, der die Chefin plagt, auch privat droht Ungemach: Lebensgefährte Christoph (gespielt von Sven Martinek) kommt zwar endlich aus Brasilien zurück, hat sich dort aber in eine andere verliebt. Und der neue Zoodirektor Dr. Blum (gespielt von Ralph Herforth) wirkt zwar kompetent und sieht gut aus, ist aber ein recht rücksichtsloser Rüpel.

Es gibt also auch in der 5. Staffel dieses Formats, das 2003 als TV-Film mit Christina Plate begann, jede Menge zu erzählen. 2006 startete die Serie mit der Österreicherin Elisabeth Lanz, der Erfolg spricht für sich. Mehr als 5,6 Millionen Zuschauer sehen die Geschichten aus dem Leipziger Zoo regelmäßig. Auf neues „Serien-Futter” mussten die Tierärztin-Fans allerdings drei Jahre warten. Zu groß ist das Serienangebot, das am Erfolgs-Dienstag im Ersten ausgestrahlt werden will. Das bleibt auch so. Neue Folgen von „Die Kanzlei” und „Um Himmels Willen” werden derzeit gedreht.

Tierärztin Dr. Mertens kommt immer Dienstags um 20 Uhr 15 in der ARD. Auch in den 13 neuen Folgen spielt immer auch der Leipziger Zoo eine Hauptrolle.

Auf den Foto zeigt Elisabeth Lanz ihre Nackten Geilen Titten in „Samt und Seide : Irrwege“ aus dem Jahr 1998!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.